CARPE ARTEM....Pflücke die Kunst

Seit seiner Gründung im Jahr 1996 kann „carpe artem“ heute auf eine Vielzahl erfolgreicher Produktionen zurückblicken und bietet damit eine beachtliche Programmvielfalt, die stets mit großen Persönlichkeiten der deutschsprachigen Theater-, Film- und Musikszene verbunden ist.

Die Namen der Künstler, die in den vergangenen 20 Jahren mit „carpe artem“ zusammenarbeiteten, repräsentieren zugleich 20 Jahre internationale Aufführungs- und Interpretationsgeschichte. Dazu gehören beispielsweise Mario Adorf, Agnes Baltsa, Iris Berben, Senta Berger, Toni Berger (†), Alfred Biolek, Klaus Maria Brandauer, Sky du Mont, Hannelore Elsner, Max Greger (†), Ingeborg Hallstein, Michael Bully Herbig, Michael Hofstetter, Christiane Hörbiger, Thomas Holtzmann, Jörg Hube (†), Dame Gwyneth Jones, Anna Maria Kaufmann, Christine Neubauer, Katja Riemann, Erol Sander, Otto Sander (†), Hanna Schygulla, Martin Stadtfeld, Friedrich von Thun, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Cordula Trantow und Michael Verhoeven, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

„carpe artem“ – „Pflücke die Kunst“: Eine engagierte Botschaft, Perfektion in der Umsetzung und Kreativität auch im Detail sind unverkennbare Charakteristika der erfolgreichen Eigenproduktionen.

Christian Reinisch

Besonderes Augenmerk

VERONICA FERRES @ELISABETH CAREN

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

von William Shakespeare

Rezitation
VERONICA FERRES

Komposition:
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847): Schauspielmusik zu der Komödie von
William Shakespeare (1564 – 1616)

Buch nach William Shakespeare: Dr. Marianne Reissinger/Veronica Ferres
Konzept & Idee: CARPE ARTEM – Christian Reinisch

Ankündigung

Unser aktueller Flyer

Wir auf Youtube