Anna Maria Kaufmann Max Greger jr.

 erinnern an unvergessliche Momente voll Liebe und Sehnsucht zur Weihnachtszeit

Die internationale Sprache der Emotionen ist die Musik. Schon die ersten Akkorde eines Liedes blättern in uns die Seiten des ‚Tagebuchs‘ zurück; die Songs von damals erzählen Geschichten, erinnern an zentrale Augenblicke unseres Lebens, an Momente der Liebe, an die Träume von einst, an Loslassen und Neubeginn … Die Essenz der emotionalen Hits ist letztlich so alt wie das Leben selbst – mögen sich auch Sound und Rhythmus über die Jahrzehnte verändert haben –  die Songs dieser Konzertreise durch die Jahrzehnte sind ohne Verfallsdatum …

 

Anna Maria Kaufmann und Max Greger jr. ist es gelungen, über Jahre hinweg eine Karriere ohne Verfallsdatum aufzubauen. Nun wird es Zeit: Zum ersten Mal treten sie gemeinsam auf – und ergänzen sich wunderbar bei unvergesslichen Songs wie „Somewhere over the Rainbow” (aus Der Zauberer von OZ).. –  “One Enchanted Evening”   (aus South Pacific) – “There is no Place for us”  ( Queens-Song)  u.v.m.

 

Anna Maria Kaufmanns Vita zieren Wegmarken wie z.B. :

Dem breiteren Publikum ist sie nicht zuletzt durch Ihre Auftritte bei diversen Fußball-Highlights bekannt: Unvergessen die Fußball-WM 1998 und (gemeinsam mit Joey Tempest) die Hymne:  Running with a Dream …    

Diesem Traum wollen wir mit einem sehr persönlichen Konzertabend in 2016/17 eine weitere Facette hinzufügen. Die innerlich wie äußerlich bezaubernde Künstlerin assoziiert mit ihren Liedern nicht nur jedem Zuhörer ganz persönliche Geschichte und Geschichten – sie wird damit auch ihrer eigenen künstlerischen Highlights gedenken: sie prägten das Leben auf und hinter der Bühne …

 

Mit Max Greger jr. steht der vielfältigen Sängerin ein Pianist, Komponist und Arrangeur zur Seite, der seinen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt hat. Die Arrangements, die er über rund 40 Jahre den großen Konzerten des Vaters Max Greger senior zur Seite stellte, sind für sich schon ein musikalischer Abriss der Zeit. Ist der Senior bis heute einer d e r deutschen Pioniere des Swings nach ‚45 – so hat der ‚Junior‘ diesem Sound, der für Frieden und Freiheit stand, mit seinen Jazz-Variationen über Generationen hinweg immer wieder ein frisches, zeitgemäßes Gewand gegeben. Und dies gelingt ihm auch hinreißend in diesem musikalischen Duett mit Anna Maria Kaufmann. Ob Musical-Highlight oder aus der Hitliste der Rock-Pop-Stars – die beiden präsentieren ihre ‚Emotional Songs‘ ohne Staub und falschen Pathos: for ever young …

 

Fakultativ – kann dieser Abend  durch Videoeinspielungen ergänzt werden, die -passend zum jeweiligen Songs – das Lebensgefühl jener Jahre bebildern: die Atmosphäre der hoffnungsvollen 50er Jahre, der Sehnsucht der jungen Generation in den 60ern nach Freiheit, nach neuen Werten … – die bunte Mode der 70er und 80er Jahre … – den Wechsel ins 21. Jahrhundert … – Die Videocollage spiegelt auch die wichtigen Lebensstationen von Anna Maria Kaufmann und Max Greger jr.    

Idee / Konzept: Carpe Artem – Christian Reinisch

„My wonderfull christmas“