Baltsa, Agnes mit LeopardmantelMan sagt, bei ihren Auftritten verwandle sich jede Bühne in eine Arena. Sobald sie ihre Schauspielkunst und ihre unvergleichliche Stimme ins Spiel bringt, beherrschen Leidenschaft und rückhaltlos ausgespielte Emotionen das Geschehen. Lauheit und Gleichgültigkeit duldet sie nicht. Agnes Baltsa gibt immer alles für ihr Publikum. Kein geringerer als Herbert von Karajan bezeichnete die Griechin Agnes Baltsa als die bedeutendste dramatische Mezzosopranistin unserer Zeit. Agnes Baltsa selbst sieht dieses Lob auch heute noch als Herausforderung, wenn sie sagt: Man muss das tun, was man kann, und darf sich niemals vor Neuem fürchten. Sie lässt sich nicht in eine Schublade stecken, für sie ist die Unterscheidung in ein lyrisches und dramatisches Fach, wie sie selbst sagt, „bedeutungslos“. Agnes Baltsa weiter: „Ich lehne jede Spezialisierung ab. Ich bin nie eine Mozart-Sängerin oder eine Rossini-Sängerin und auch keine Verdi-Sängerin gewesen. Ich habe alles gemacht, und es hat sich auch alles ganz natürlich ergeben.“ So ist es nicht verwunderlich, dass Agnes Baltsa nicht nur auf ihre großartigen Erfolge stolz sein kann, sondern auch auf die Tatsache, dass sie sich ihre Neugierde und den Willen, Neues zu erarbeiten, stets erhalten hat.

State Orchestra of Hellenic Music | Leitung: Stavros Xarhakos

LIEDER MEINER HEIMAT